Die Bühne
Die Kasperbühne Blauer Apfel wurde bereits 1995 von Thomas Brunner in Kiel im „Initiativraum für Kunst und Sozialgestaltung“ gegründet. Nach einer Pause und Umzug nach Cottbus, hat die Bühne in neuer Besetzung ihre Arbeit wieder aufgenommen. Zahlreiche Aufführungen in Schulen und Kindergärten, Kulturinitiativen, Kulturscheunen in Sohland/Spree, Berlin, Leipzig, Cottbus, Sielow und Kahren fanden bisher statt.

Wir sind eine freie Spielgemeinschaft, entstanden aus Familienbezügen und Freundschaften, erprobt vor vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Unser Hauptanliegen ist, mit Hilfe der Kunst an neuen sozialen Räumen zu bauen. Wesentliches Gestaltungsmittel ist das Verständnis der künstlerischen Ganzheit, welche sich durch Spannung und Entspannung entwickelt und bildet. Vor allem Kinder können durch Geschichten und Worte, die eine tiefere Wirklichkeit berühren, lustvoll Vertrauen in das Menschsein entwickeln.

Neben dem traditionellen Hohensteiner Kasper verwenden wir selbst gefertigte Figuren in ebenfalls von uns gebauten Bühnenbildern. Begleitet werden unsere Aufführungen durch Instrumentalspiel mit Gitarre, Flöte, Geige und Xylophon.